Gesundheitsmanagement. Individuation. Veränderungsarbeit. Profiling. Strategieberatung.
Gesundheitsmanagement.                 Individuation.                                                                                                                                                                         Veränderungsarbeit.                          Profiling.                                                                                                                                                                                                                                         Strategieberatung.

Aktuelles im Überblick

An dieser Stelle möchte ich Sie gerne über Wissenswertes & Tipps 2015 auf dem Laufenden halten. Schauen Sie immer mal wieder vorbei und bleiben Sie informiert!

 

Archiv 2007 bis 2012 & Gesundheitstipps <

 

Sie haben Fragen? Gerne nehmen Sie jederzeit Kontakt zu uns auf!



Ihre

Dr. med. Beate Lechler & Team

April 2015

25.04.2015 Vortrag zum Thema „Gelassenheit und innere Stärke durch Achtsamkeit“

 

Vitamin F (Weingartener Frauenfrühstück)

 

Achtsamkeit unterscheidet sich von Konzentration, dass es gilt eine maximale Offenheit für alles was wahrnehmbar ist, zu erreichen. So können z.B. sowohl äußere Vorgänge – was passiert gerade, wie sieht etwas aus oder riecht es  - und dazu die eigenen Gedanken und Gefühle wahrgenommen werden. Dadurch entsteht eine Fülle an Wahrnehmung. So bedeutet Konzentration ein bewusstes Einengen und Versenken, wobei Achtsamkeit geprägt ist von einer Aufgeschlossenheit gegenüber allen möglichen menschlichen Erfahrungen.

 

Ursprünglich aus dem Buddhismus stammend ist die Praxis mittlerweile in der Psychotherapie angekommen, wo Achtsamkeitsübungen bei psychischen Problemen und körperlichen Störungen erfolgreich eingesetzt werden. Auch im Rahmen der Prävention (Verhütung von Krankheiten) erhält die Achtsamkeit einen immer höheren Stellenwert, z.B. im Umgang mit Stress und belastenden Situationen. So werden heute zunehmend achtsame Körperübungen und Wahrnehmungsübungen durchgeführt, was vielen Menschen hilft, ein besseres Körpergefühl und eine intensivere Wahrnehmung ihrer Befindlichkeit zu erhalten.

 

Daraus kann sich ein veränderter Umgang mit dem Körper ergeben, dass z.B. häufiger die Körperhaltung geändert wird, da Verspannungen schneller bemerkt werden. Auch Gefühle können zu einem Zeitpunkt beeinflusst werden, wo sie den Menschen noch nicht völlig überwältigt haben und er noch steuerungsfähig ist. Wer regelmäßig achtsam ist wird feststellen, dass er innerlich ruhiger und ausgeglichener wird, ein besseres Gefühl für seine Bedürfnisse entwickelt und sich von schädlichen Einflüssen leichter distanzieren kann. Schon einfache Übungen, die rasch erlernt werden können, geben erste hilfreiche Erfahrungen.

Präventionskurse:

Autogenes Training

Der Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz entwickelte in den 1920-er und -30-er Jahren dieses Entspannungsverfahren, das durch Autosuggestion körperliche und psychische Entspannung hervorruft. In 6 Kurseinheiten wird das Verfahren gelernt und eingeübt, so dass es im Alltag jederzeit zur Entspannung, Aktivierung neuer Kräfte oder auch zum Einschlafen eingesetzt werden kann. Ausführliche Unterlagen erhalten die TeilnehmerInnen zu Kursbeginn.

Progressive Muskelentspannung

In den 1930-er Jahren entwickelte der Psychologe Edmund Jacobson ein Entspannungsverfahren, das zu körperlicher und psychischer Entspannung führt. Dabei werden verschiedene Muskelgruppen angespannt und die folgende Entspannung intensiv wahrgenommen. In 6 Kurseinheiten werden die Teilnehmer lernen, jederzeit im Alltag eine Entspannungspause einzulegen, um entspannt den Herausforderungen des Alltags zu begegnen.

Multimodales Stressmanagement

In diesem achtwöchigen Kurs lernen Sie, was in Ihrem Körper bei Stress passiert. Sie erhalten einen „Werkzeugkasten“ mit Methoden, wie Sie zukünftig besser mit Stress umgehen, so dass Sie körperlich und psychisch gesund bleiben können. Zusätzlich lernen Sie verschiedene Entspannungsverfahren kennen.

Nichtrauchen – endlich aussteigen in 6 Schritten!

In sechs Wochen gelingt es Ihnen, Strategien zu erwerben, um den täglichen Herausforderungen nikotinfrei begegnen zu können. Sie erfahren, wie Sie dabei Ihren Körper unterstützen können, und wie Sie das Verlangen nach einer Zigarette in Genuss für Körper und Seele verwandeln können.

Wir bieten Kurse für Firmen, Vereine oder wenn Sie selbst für eine Privatgruppe eine Veranstaltung anbieten wollen.

Ihr persönlicher E-Mail-Kontakt (bevorzugt)

www.dr-lechler-consulting.de/kontakt/

Ihr Kontakt

Ihr persönlicher E-Mail-Kontakt:

kontakt@dr-lechler-consulting.de

 

Dr.-Lechler-Consulting

Telefon: 0721 / 20 38 914

DGB-Studie: Stress im Job - fatale Folgen?!

Berlin (dpa, 27.03.2012) - Bei 72% der Beschäftigten ist die Gesundheit und Leistungsfähigkeit aufgrund psychischer Belastungen stark gefährdet. Hilfe verspricht die heiß diskutierte Anti-Stress-Verordnung der Bundesregierung mit klaren Vorschriften für erlaubte Belastungen im Job mehr 

Studie: Höhere Infarkt-Sterb­lichkeit durch psychosoziale Faktoren?!

Düsseldorf (dpa, 10.10.2011) - Wissenschaftler befragten Patienten mit akutem Myokardinfarkt in der Woche nach dem Akutereignis, nach sechs und nach zwölf Monaten mit Hilfe standardisierter Fragebögen und mehr

SeitTest-Zertifikat

 

dr-lechler-consulting.de

 

Verified by

tricos.de Suchmaschinenoptimierung

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dr.-Lechler-Consulting 2001-2015
Letzte Aktualisierung: 2015/3/19